Ein neuer Alleinflieger an Sobernheims Himmel

Ein neuer Alleinflieger an Sobernheims Himmel

Informationen zum Bild:
Reiner Weidemann im Kreise seiner Fluglehrer Prof. Dr. Martin Molitor (l.) und Bernd Lehmann (r.) sowie einiger Segelflugkameraden. Mit dem Strauß wünschten sie ihm immer glückliche Landungen.

Freiflug nach zweieinhalb Monaten – Als „Pilot für einen Tag“ begonnen

So wünscht es sich jeder Flugschüler, jeder Fluglehrer und jeder Vereinsvorsitzende: nach nur zweieinhalb Monaten intensiver Schulung hat sich jetzt Reiner Weidemann auf dem Twin Astir des Flugsportvereins Sobernheim (FSV) freigeflogen. Anfang Juli hatte er beim ersten Schnupperfliegen dieses Jahres auf dem Domberg mitgemacht und gleich Feuer gefangen „für das richtige Fliegen“, wie der 61jährige Ingenieur aus Mainz sagt. Als langjähriger Modellflieger kennt er sich mit der Flugphysik natürlich aus. Die Faszination aber, selber in einem Cockpit zu sitzen und ein Flugzeug zu steuern, lässt sich nicht Lehrbüchern entnehmen – die muss man schon selbst erleben.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen