Wem der eigene Flugplatz nicht mehr reicht.

Wem der eigene Flugplatz nicht mehr reicht.

Wem der eigene #Flugplatz nicht mehr reicht..., der besucht einen anderen...

Das mögen sich auch eine ganze Reihe Sobernheimer Vereinskameraden gesagt haben, als sie vor wenigen Tagen #FRA besuchten, den etwas größeren Bruder im #Osten der #Nahe. Heinz #Gans hatte #Fotoapparat und Notizblock dabei. Hier sein Bericht:

"Treffpunkt war 8:30 Uhr auf dem #Domberg. Dann gemeinsame Fahrt mit Privat-PKWs zum #Flughafen #Frankfurt, Parkhaus P2. Wir hatten noch etwas Zeit zum individuellen Umschauen im Terminal 1, bevor wir uns um 10:45 Uhr mit ca. 30 Personen vom #Flugsportverein inkl. Kinder vor dem Tour-Schalter trafen. Felix #Welker hatte die Maxi-Tour (knapp 2 Stunden) mit dem Bus über das Flughafengelände gebucht. Hierfür mussten wir zunächst durch die Sicherheitsschleuse und dann führte uns der Tour-Guide zum Bus. Er informierte uns ausgiebig bei einer Fahrt kreuz und quer über den Flughafen. Wir kamen sehr nahe an die #Flugzeuge heran, konnten #Starts und #Landungen aus unmittelbarer Nähe beobachten und lernten Vielfältiges über die unterschiedlichen Flugzeuge. Danach ging es mit der Hochbahn ins #Terminal 2 zur Stärkung in einem der Restaurants. Die Kinder fühlten sich auf dem großen Spielgelände wohl. Nachmittags fuhren wir weiter nach #Zeppelinheim ins #Zeppelin-#Museum, bestaunten die Exponate und hatten eine Führung mit Filmvorführung über die Anfänge des Zeppelins. Gegen Abend kamen wir nach einem ereignisreichen Tag wieder in Bad #Sobernheim an."